Kamera & Co.

Von Apple bis Nikon

Insider

Fachwissen für Fotografen

Unternehmen

Lieferbetriebe berichten

Veranstaltungen

wohin Fotografen gehen

Editors' choice

wissenswertes & lesbares

Home » Editors' choice

Richtige Farben am Monitor – geht das ?

Eingereicht |

Viel Zeit haben wir am Rechner im Studio damit verbracht die Fotos aufzubereiten. Kontraste, Farben, Sättigung angepasst und ab damit zum Kunden, ins Labor oder selbst geprintet. Und was sind das jetzt für Farben? Das Foto im Geschäftsbericht hat einen Farbstich, zuwenig Kontrast und Farbtiefe. Der Druck unterscheidet sich von der Darstellung am eigenen Monitor.

Vielen ist es irgendwann bereits so gegangen, sicher aber jedem der sich nie mit dem Thema Color Management beschäftigt hat.

Ein Monitor mit Selbstkalibrierung und exakte Farbtonwiedergabe ist nicht die günstigste aber die beste Lösung um bereits beim Entwickeln der RAW Dateien auf der sicheren Seite zu sein. Der Eizo CG277 liegt im oberen Preissegment, bietet nebenbei aber auch genug Platz bei der Arbeit um Foto und Werkzeuge auf nur einem Monitor darzustellen.

Ein Knopfdruck und der Messfühler fährt aus dem unteren Monitorrahmen um vollkommen selbständig die Messung durchzuführen. Nach der Messreihe erstellt die Software des Monitors das Farbprofil, hinterlegt es im Rechner am richtigen Platz und aktiviert es.

Die klassische Lösung für kleinere Budgets ist eine externe Kalibrierungslösung wie der Spyder4Pro den wir bei Amazon um Euro 129,- gefunden haben.

Die nächsten Schritte wie zum Beispiel was bei den Farbeinstellungen im Photoshop zu beachten ist, werden im Buch „Farbkonsistenz in der Profifotografie – Retroausgabe – Farbverbindlichkeit auf allen Ebenen: Vom Bildschirm zum Ausdruck“ ausführlich und praxistauglich beschrieben.

Dem Buch liegt eine CD mit einer Referenzdatei und das Referenzbild bei mit dem es auch ohne Kalibrator möglich ist die Farbdarstellung des Monitors ordentlich zu verbessern. Ein Buch für Anwender mit vielen Praxistips und dem nötigsten Hintergrundwissen.

Unsere Empfehlung: ein Buch für Fotografen die das Thema rund ums Color Management erledigt haben wollen.